Campen im Herbst

Post Thumbnail
Birte

Oft wird Camping mit warmen Nächten und heißen Sommertagen verbunden, aber das muss nicht immer so sein, auch der Herbst hat viel zu bieten! Gerade im Herbst zeigt sich die Natur von ihrer schönsten Seite mit ihren atemberaubenden Sonnenaufgängen, den sternklaren Nächten und den kunterbunten Blättern. Mit Stadt Land Bus Camping könnt ihr euch einen ruhigen Stellplatz suchen, auf dem ihr die zauberhafte Herbstsaison genießen könnt, sodass Campen im Herbst möglich ist!

Im Folgenden werden wir euch ein paar Tipps und Empfehlungen zum Campen im Herbst geben und warum Campen im Herbst gar nicht so schlecht ist, wie es erst einmal scheint.

Warum Campen im Herbst gar nicht schlecht ist!

Unsere Stellplätze zeichnen sich durch ihre Lage an ruhigen und abgelegenen Orten aus. Im Herbst könnt ihr auf Entdeckungstour gehen und im Geäst das ein oder andere Eichhörnchen sehen oder einen Igel auf der Suche nach seinem Winterschlafplatz beobachten. Wenn ihr Aktivcamper seid und gerne etwas unternehmt, dann ist der Herbst die perfekte Jahreszeit für euch! Im Herbst herrschen oft angenehme Temperaturen, da es nicht zu warm oder zu kalt ist um sportlich aktiv zu sein. Genau richtig um Wandern zu gehen, Fahrrad oder Mountainbike zu fahren oder anders aktiv zu sein.

Falls dann doch einmal Schlechtwetter herrscht, sind Gesellschaftsspiele genau das Richtige! Besonders für kochbegeisterte Camper bietet der Herbst viele tolle Rezepte mit saisonalem Obst und Gemüse, wie zum Beispiel Kürbis, Apfel, Feldsalat und Rosenkohl. So ein energiereiches Essen tut bei kälterem Wetter richtig gut und wärmt auch den Körper nach einem ausgiebigen Tag wieder auf!

Unsere Tipps und Empfehlungen

Tipp 1: Die richtige Kleidung

Die richtige Kleidung ist immer wichtig beim Campen. Vor allem im Herbst, wo das Wetter sehr wechselhaft sein kann, heißt es, auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein. Outdoor- und wasserdichte Kleidung, wie auch Thermounterwäsche, Mütze und leichtere Kleidung sollten einen festen Platz im Koffer haben. Für kuschelige Abende im Camper denkt unbedingt an eure Kuschelsocken und schon ist auch der Regen nur noch halb so schlimm. Schaut hierfür gerne bei unserem Partner NatureOn vorbei, um perfekt ausgestattet zu sein.

Tipp 2: Spiele nicht vergessen!

Falls doch mal schlechtes Wetter herrscht, solltet ihr die Gesellschaftsspiele nicht vergessen. Alternativ für Buchliebhaber das Buch! Falls hierfür noch ein paar Ideen benötigt werden, dann schaut doch mal bei unserem Blog über Campingspiele vorbei, dort findet ihr tolle Spielvorschläge.

Tipp 3: Taschenlampen und Lichterketten

Damit ihr es euch gemütlich und kuschelig machen könnt, darf eure Lieblingslichterkette nicht fehlen. Die Tage werden kürzer und die Nächte länger. Damit der Weg abends nicht zur Stolperfalle wird, ist eine Taschenlampe von Vorteil. 

Tipp 4: Ausrüstung zum Aufwärmen

Wenn ihr vor Ort ein Lagerfeuer machen dürft, dann denkt auf jeden Fall daran, die Ausrüstung dafür mitnehmen, damit ihr euch am Feuer aufwärmen könnt! Zusätzlich für besonders kalte Tage mehrere dicke Decken und die Wärmflasche unbedingt einpacken. Um euch innerlich gut aufwärmen zu können, einfach eine Auswahl an verschiedenen Teesorten oder eine große Packung eures Lieblingstee einpacken. So könnt ihr euch an kalten Tagen besonders gut warmhalten.

Unsere Checkliste zum Camping im Herbst

Um bei eurem nächsten Herbst Trip nichts zu vergessen, haben wir euch hier noch eine Übersicht der Tipps erstellt.

Mit diesen Tipps seid Ihr perfekt für euren nächsten Herbsttrip mit dem Camper ausgerüstet. Viel Spaß beim Loslegen!

Ihr möchtet auch unbedingt mal im Herbst campen gehen, um die atemberaubende Natur zu genießen? Dann schaut doch mal bei unseren Stellplätzen vorbei und sucht euch ein schönes Plätzchen aus!

Ihr wart schon öfter im Herbst campen?

Berichtet uns gern in den Kommentaren von euren Erfahrungen!